kronenpflege ::baumpflege auslichtung ::eink√ľrzungen ::kronensicherung ::
Warum Kronensicherungen ?


In erster Linie sollen Kronensicherungen dazu beitragen Sch√§den an Personen und Gegenst√§nde zu vermeiden und in zweiter Linie sollten sie auch den Baum sch√ľtzen. Sicherheit f√ľr beide Seiten: Mensch und Baum !

Wenn St√§mmlinge ausbrechen, so entstehen h√§ufig gr√∂√üfl√§chige, oft bis in zentralen Bereich des Stammes reichende Verletzungen, die zu F√§ulnisbildung und zu weniger Leitungsf√§higkeit des Baumes f√ľhren.

Wenn B√§ume im Stammbereich abbrechen, so handelt es sich zumeist um einen Totalverlust. Fr√ľher wurden bruchgef√§hrdete Baumkronen durch Kronenkappungen und Materialien wie Gewindestangen, gesichert. Diese Methoden war jedoch nicht der Bewegung der Kronen angepa√üt und f√ľhrte durch die starre Fixierung der √Ąste zu Br√ľchen oder zu starker F√§ulniss bei Kappungen.

Durch die moderne Methode der verletzungsfreien Kronensicherung, die keine unmittelbare Einschr√§nkung f√ľr den Baum darstellt, werden die Belastungen der Baumkronen durch flexible Kunststoffseile (Cobra Kronensicherung ), die ruckd√§mpfend wirken, kompensiert. Das hei√üt der Baum ist nicht in ein starres Ger√ľst geklemmt, sondern er beansprucht die Kronensicherung nur bei drohender √úberlastung.

Durch diese zeitgem√§√üe Kronensicherung kann der Baum seine Schwachstellen wahrnehmen und mit verst√§rkter Zellenbildung reagieren. Das hei√üt ein Eink√ľrzen der Krone kann teilweise oder ganz vermieden werden.

Die modernen Kronensicherungssysteme sind so konstruiert, da√ü sie vom Baumpfleger vor Ort unterschiedlichen Situationen angepa√üt werden k√∂nnen. Diese Methode der Kronensicherung ist die einzige baumschonende Alternative zu der leider immer noch √ľblichen Baumverst√ľmmelung, die unter Sicherheitsschnitt verkauft wird.

Drahtseilkronensicherungen sind nur noch in Einzelfällen vertretbar und sollten eventuell nach einer Besichtigung ausgetauscht werden.
   
  :: zurŁck   | :: nach oben